Wien Favoriten- Loevygrube auf dem Laaerberg

Dort, wo sich die Berge der suedlichen Peripherie in das Wiener Becken senken befindet sich einer der charmantesten Drachenplaetze der Stadt. Dieser Teil des Laaerberges mit dem Laaerwald erfreut sich schon lange groesster Beliebtheit als Erholungsgebiet. Bereits im spaeten neunzehnten Jahrhundert zog der "Boehmische Prater" mit Ringelspielen, Musikdarbietungen und Gasthaeusern die Favoritener an. Im Gegensatz zum Wurstelprater geht es hier gemaechlich zu, die Attraktionen haben allesamt bereits einige Jahrzehnte auf dem Buckel, das aelteste Karussell ist ueber 100 Jahre alt und die Preise sind wesentlich familienfreundlicher. Bei den Wirten geht es weniger turbulent als im Schweizerhaus zu, die Ripperln und das Budweiser sind preiswerter und zumindest ebenso gut.
Als Platz zum Drachensteigen hat die Loevygrube bereits Tradition, alljaehrlich halten hier die Favoritener Kinderfreunde im Oktober ein Drachenfest ab (2006 am 15. Oktober, naeheres hier). Wir erinnern uns noch an des legendaere Fest Ende der Achtziger Jahre, bei dem der damalige Stadtrat und Bezirkszampano Braun riesige Pokale als Preise vergab - nur wenige Tage spaeter war er kein Stadtrat mehr und hatte einen veritablen Prozess wegen Veruntreuung und Amtsmissbrauchs am Hals.
Von der Wiese aus haben wir einen grossartigen Blick auf Wien, der dem viel zitierten "Canalettoblick" vom Oberen Belvedere aus um nichts nachsteht und ein wesentlich ehrlicheres, weil weniger imperiales Bild der Stadt zeigt. Wir erkennen die umgebauten Gasometer, die Kuppel der Otto Wagner Kirche auf dem Zentralfriedhof, die Telekom Zentrale von Guenther Domenig, die EBS Simmering und in der Ferne sogar die neuen Bauten auf der Donauplatte. Bei Ostwind toenen vom Verschubbahnhof metallische Geraeusche und direkt ueber die Wiese fliegen die Maschinen bedrohlich niedrig auf den Flughafen Schwechat zu.
Das Gelaende ist auch unter der Bezeichnung "Loewygrube" bekannt, benannt nach Jacob Loewy, Ziegelwerkbesitzer, Architekt und  Stadtbaumeister, der 1942 im Konzentrationslager Theresienstadt ermordet wurde (nicht zu verwechseln mit Jakob Loewy, Grossvater Franz Kafkas muetterlicherseits, Brauereibesitzer zu Boehmen).

Hardware: Canon Ixus im Autokaprigg und Rokkaku 250cm


360 Quicktime Panorama


RIMG0030 RIMG0031 RIMG0032 RIMG0033 RIMG0035 RIMG0037 RIMG0041
RIMG0044 RIMG0048 RIMG0063        

home