# 59 Samstag, 4. Dezember 2004

Anlaesslich der Eroeffnung der Rauchwarter`schen Bestienausstellung bei Vinoe fand eine denkwuerdige Verkostung bestienkompatibler Weine statt. 
Infuehr Sekt "Brut Excellent"

Feiner Sekt mit kleinen Kugerln, herb, fruchtig und freudvoll

als passende Bestie wurde der Veilchenhaeher erkoren, da er durch seine Faehigkeit des Abhebens an die aufsteigenden Sektperlen gemahnt.

Ehn; Gemischter Satz 2003

aus neun verschiedenen Sorten, wenig Saeure, alkoholisch, starke Muskateller- Sauvignonnote. Braucht etwas Zeit, sich zu oeffnen- bei der Nachverkostung wesentlich besser. Interessant !!!
die entsprechende Bestie ist fraglos das Illustre Schalkmonster

Bauer; GV

raeudig- raeudig! Den Kork haben sogar die Passanten vor dem Geschaeft mitbekommen.
Bestie: der Raeutiger, wenn auch ein Ungestaltiger, so doch ein der liebenswuerdigsten Bestien eine.

Donabaum; GV Federspiel 2002

im ersten Eindruck oelig, bitter und kurz, bei spaeterer Pruefung praesentierte sich der Wein als wesentlich zugaenglicher.
Die passende Bestie ist natuerlich der Sennafarbene Mauerlehner, dessen dritte Dimension etwas zu kurz gekommen ist und sich erst nach ausfuehrlicher Pruefung offenbart. 

Woeber; Roter Veltliner 2002; 14 % !!

supergut, voll und kraeftig, sanfte Saeure, ewig lang- 99 Punkte in "The beastie Wine Almanach "
Bestie: Das Rozelot, voll im Saft und verfuehrerisch bleckend.

Huber; GV "Alte Setzen" 2002; 13,5 %

im Charakter dem vorherigen Wein aehnlich, bisserl herber und reifer, ganz wie die Komoe Manule, ausgesprochen zugaengliche Bestien, die zwar nicht ueberaus tiefgruendige Wesen mit deren weiblichen Vertreterinnen wir aber kurzweilige Abende verbringen koennen. 

Angerer; GV Eichenstaude 2001

ein grosser, schwerer Wein, breit, ruhig und ein wenig Holz. Auch die Trompen sind  von dieser Art, allein die oberg`scheiten maennlichen Jungtrompen koennen ab und an nerven.

Mayr; Chardonnay 2000

der holzt kraeftig, dass es uns zwirbelt wie den Zwirbelschwanz, der begleitete Vampir ist sieht sich der Erloesung nah. 
Mayr`s Chardonnay- Achterln statt Holzkeilen 

Fritz; Chardonnay 2003

trotz Barriqueeinsatzes  sehr freudig und lebhaft, es spielt sich ab wie am Feetisch fuer neun Personen

Dockner; Sauvignon Blanc 2003

Blumenwiese, sanfte Winde, Wochenende, frohes Schweben- die Leichtigkeit des Sommers wie ihn der Beetle empfindet, wenn er beetleballgespielt wird. 

Dolle; Sankt Laurent 2000

eine erdige Sache, schoen wuerzig und trocken, nicht unaehnlich dem Roten Ritterling, welcher dezenten Schwammerlduft verstroemt.

Das gutgelaunte Verkostungsmonster

Bestien Steffi Rauchwarter - Weinfolge Wolfgang Rausch; Vinoe

87 weitere Bestien zu betrachten und erwerben auf www.collaction.at 

 

zur vorigen Flasche                        zur naechsten Flasche